Mein Crowdfunding – Die finale Woche

Wow, ich muss einen Blogpost schreiben über die vergangene Woche. Aber erstmal muss ich euch sagen: Meine Kampagne läuft noch für wenige Stunden, bis 23:59 Uhr um genau zu sein. All die tollen Dankeschöns wird es ab morgen nie wieder geben, also schnell noch eines sichern: https://www.startnext.com/blutgegenblut

Diese Woche war … wie war sie denn? Ich bin aktuell so unter Strom, dass ich gerade mal weiß, was in den letzten 24 Stunden passiert ist.

Ich bin weiter fleißig am Werbetrommel trommeln, um Leute auf meine Start Next – Seite zu bringen. Zu meinen Marketing-Aktivitäten zählte diese Woche der Bericht von Annika Bühnemann, die mich in ihrem Artikel „Crowdfunding für Autoren“ als Fallbeispiel benutzt hat. Der Artikel ist super, lest selbst.

Von meinem ehemaligen Chef bekam ich am Freitag einen ganz heißen Tipp. Er kennt den Betreiber von Fantasybuch.de persönlich und meinte, ich solle diesen einfach mal anschreiben bzgl. einer Nennung auf deren Homepage. Gesagt getan. Und am gleichen Abend gab es dann noch eine Erwähnung auf deren Seite. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle noch mal an Fantasybuch.de!

 

Auf Twitter gehe ich gerade meinen 1.637 Followern so derbe auf den Sack, dass die eigentlich gar nicht anders können, als mich zu unterstützen. Ich mache das aber weniger Plump als immer den gleichen Tweet zu posten, sondern verpacke das immer noch in Unterhaltung. Lustige Gifs oder Sprüche oder aber die Androhung, den Roman nicht zu schreiben sondern eine Romantasy mit einem Nacktmull zwingt viele Menschen, sich meinem Willen zu beugen! 🙂

Willst du das? Willst du, dass Nacktmull Eduard, der eigentlich ein glitzernder, veganer Vampir ist, wirklich in die Bücherregale kommt? Nein? Dann leiste deinen Beitrag: https://www.startnext.com/blutgegenblut

Die Unterstützungen waren diese Woche wieder stark angestiegen, vor allem gestern waren es so viele, dass die Marke von 2.800 Euro geknackt wurde und damit die 2. exklusive Kurzgeschichte freigeschaltet wurde. Diese können nur diejenigen einsehen, die sich eines der Dankeschöns gekauft oder mich mit einem freien Betrag unterstützt haben!

In wenigen Stunden endet das Crowdfunding und damit eine sehr³ stressige, aber auch faszinierende und schöne Zeit. Wenn ihr ein Teil von „Blut gegen Blut“ werden wollt, ist das eure letzte Chance. Es würde mich sehr freuen, euren Namen in die Dankesliste des Buches schreiben zu können, also sichert euch ein Dankeschön oder unterstütz mein Projekt mit einem freien Betrag.

Jetzt klicken und unterstützen:
https://www.startnext.com/blutgegenblut

Vielen Dank!

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.