Meine Frankfurter Buchmesse 2015

„Fuck! Verlaufen!“

 

Das war mein allererster Eindruck auf der
Frankfurter Buchmesse. Nach 5 Sekunden Aufenthalt. Irgendwann habe ich die
tausend Pläne und Bezeichnungen dann verstanden und bin entsprechend so
gelaufen, dass ich mein Ziel erreichen konnte:

Selfpublishing-Area in Halle
3.0

Dort habe ich mich auch sehr lange aufgehalten, denn dort gab es immer
wieder interessante Vorträge. Gleich darauf habe ich auch die wunderbare Nina C. Hasse getroffen. Mit ihr habe ich schon sehr lange guten Kontakt und wir haben beide auch jeweils die Romane des anderen test gelesen. Mit ihr habe ich die gesamte Zeit auf der Messe verbracht. Zusammen haben wir Halle 3 erkundet und waren erschlagen von den vielen
Ständen und Infos die da auf einen losgelassen wurden. Highlight war auf jeden
Fall der Stand mit dem dicken Twilight-Buch. Den haben wir dann später auch im
Vollrausch komplett demoliert. Nein, Spaß beiseite. Wir waren friedlich.
Diesmal!

Der Orbanism Space auf der Frankfurter Buchmesse. Sehr gute Vorträge!

Am ersten Tag haben wir uns auch Halle 4.1 angeschaut, vor allem
wegen dem Orbanism-Space. Dort gab es ein Selfpublisher-Treffen und ein paar
Tage später auch ein Buchblogger-Treffen.

Die echten Menschen hinter den Profilen

v.l.n.r.: Nina C. Hasse, Annika Bühnemann, Buchbloggerin Daggi
Mein absolutes Highlight war nicht die Messe selbst sondern die
Menschen die ich dort kennen gelernt habe. Damit meine ich komplett neue
Bekanntschaften aber auch Leute, die ich bisher nur über Twitter oder sonstige Plattformen kenne.
v.l.n.r.: Zwei Bärte für ein Halleluja! Alexander Batel // Katharina Jach, die Literaturina 🙂
Hier
konnte man sich endlich mal richtig kennen lernen, quatschen und sich auch über
das Schreiben austauschen. Ich habe erfahren was die anderen so fabrizieren und ich selbst habe natürlich auch von meinen Projekten erzählt.
v.l.n.r.: Autor Danny R. Wood // Daniel Höly, Mensch hinter dem Shift-Magazin // Autorin Eva M. Höreth
Ich hatte eigentlich konstant Menschen um mich herum, welche die gleiche Leidenschaft teilen wie ich: Das Schreiben. In meinem Alltag habe ich das leider überhaupt nicht, was ich definitiv ändern muss.

Buchblogger-Treffen

Auf einmal war der Orbanism-Space voller Menschen. Zu 90% weiblichen Menschen. Da kam ich mir mit menem Bart recht alleine vor. Hier habe ich die tolle Daggi getroffen sowie Dahlia, die ebenfalls Geschichten mit Vampiren und Werwölfen schreibt. Auch getroffen: Anis Allerlei, Rebecca Reiss, die Literatouristin und Eva Bergschneider sowie die tolle Katharina Jach.

Ich habe viele Lesezeichen und Karten verteilt und zusammen hatten wir tolle Gespräche übers Bloggen und Schreiben. Auf der Bühne gab auch ein paar interessante Vorträge, die das Treffen sehr bereichert haben.

Meine Goodie-Bags

Um den Leuten, mit denen ich mich über das Internet schon so gut
verstanden habe eine Freude zu machen, habe ich im Vorfeld schwarze Umschläge
mit allerlei Goodies vorbereitet. Die habe ich dann via Social Media angekündigt, natürlich auch für meine Leser und Fans!

Auf der Messe habe ich sie dann aber hauptsächlich den besagten Kontakten überreicht.
Meine Buttons
habe ich auch gerne verschenkt und die kamen auch alle supergut an :).

Die Abende nach der Messe

Essen gehen, natürlich.
Am ersten Abend mit Nina C. Hasse alleine, mit der
ich mich sehr gut über das Schreiben unterhalten habe.
Am zweiten Abend
gingen wir mit anderen Autorinnen ins Skyline Plaza. Da war ich mit meinen
blutigen Fantasygeschichten zwar etwas alleine unter all den Liebesromanschreiberinnen, aber der Abend war trotzdem ganz gut
:).
Hier möchte ich auch Annika Bühnemann erwähnen, die ich am zweiten
Messetag das erste mal in echt treffen durfte. Sie war auch fleißig am Filmen
und ich möchte euch hier ihr Video zu Tag 2 präsentieren, in dem ich auch ein bisschen rumkaspere:

 

Am letzten Abend konnte ich endlich die tolle Eva Maria Höreth kennen
lernen. Sie hat bereits vor mir ihren Fantasyroman via Crowdfunding finanziert
und daher hatten wir schon sehr lange Kobtakt uebers Internet. Mit Nina zusammen
haben wir uns toll unterhalteb ubd ubser Wisseb ausgetauscht.

Am Stand des Shift-Magazins

Ebenfalls ein Highlight.
Endlich konnte ich Daniel Höly mal
persönlich die Hand drücken. Auch er hat eine sehr erfolgreiche
Crowdfunding-Kampagne hinter sich und konnte damit sein Magazin „Shift“
finanzieren. Ausgabe 1 habe ich mir während der Kampagne als Unterstützer
gesichert, mittlerweile habe ich Ausgabe 2 auch gekauft und war ebenso
begeistert über die Qualität. Einfach toll! Auch der Mensch Daniel Höly hinter dem Magazin ist extrem sympathisch und ich werde schauen, dass ich ihn und sein Magazin auch weiterhin unterstützen kann.

So, ihr geht jetzt shoppen! Und zwar beide Ausgaben des Shift-Mags!

Mein Fazit.

 

„Lassen Sie mich durch! 
Ich bin Autor!“ 😉

Von der Messe habe ich in 3 Tagen tatsächlich nur 2 Hallen geschafft. Das war alles echt übelst groß und hat mich richtig erschlagen. Dank vieler toller
Bekanntschaften wurde diese riesengroße Messe für mich zu einem kleinen
Familientreffen mit ganz ganz tollen Menschen, die ich bisher gar nicht so richtig kannte.
Fast würde ich hier sogar ein
Herzchen platzieren, aber wir wollen es mal nicht übertreiben. Ich habe einen
Ruf als bärtigen Dark-Fantasy-Autor zu verlieren ;).

 

Wer Bock hat mehr Infos über mich und mein Schreiben zu bekommen kann
sich sehr gerne für meinen Newsletter anmelden. Der erscheint einmal im Monat, spamt euch nicht zu und
fasst das Wichtigste über mein Schreiben zusammen.Vielen Dank fürs Lesen meines Messeberichts.
Ihr dürft ihn gerne auf euren  Blogs oder Social Media – Plattformen teilen :).

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

4 Gedanken zu „Meine Frankfurter Buchmesse 2015

  1. Ein toller Bericht, vielen Dank fürs Verlinken. Ich schreibe immer noch an meinen "Daggi trifft…" Artikeln und veröffentliche sie nach und nach. Du bekommst also noch einen eigenen Artikel in den nächsten Tagen 😉

    LG
    Daggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.