Ich schreibe einen Roman – Logbucheintrag #12

Die FaRK mit neuer Location: Am Bergwerk Reden Leute treffen auf der FaRK FaRK? Klingt erstmal wie klingonischer Nachtisch, ist in Wahrheit aber die Abkürzung für das Fantasie- und Rollenspielkonvent hier im Saarland. Letztes Jahr fand sie zum ersten Mal statt, war noch klein und beschaulich und jetzt, mein lieber Scholli: Ungefähr fünf mal so weiterlesen…

Ich schreibe einen Roman – Logbucheintrag #7

Irgendwann ist Schluss Warum es keinen Spaß macht, Self-Publisher zu sein. Als Self-Publisher bist du frei, du kannst alles bis ins kleinste Detail selbst bestimmen vom Cover über die Werbung bis zum Preis deines Buches. Der Nachteil: Self-Publisher zu sein ist ein Full-Time-Job. Frei zu sein bedeutet nicht immer auch mehr Zeit zu haben! Das weiterlesen…

Ich schreibe einen Roman – Logbucheintrag #6

Benjamin Spang: Hat seinen eigenen Kopp Foto: Mark Lissmann Warum es total geil ist, Self-Publisher zu sein. Oft habe ich mir die Frage gestellt, aber vor ein paar Tagen ist mir klar geworden, dass ich im Moment gar keine Lust habe, bei einem Verlag unterzukommen. Immer wieder beobachte ich bei meinem Vollzeit-Job als Mediengestalter, dass weiterlesen…

Stell dir vor, es ist Indiebook-Tag und du weißt nicht, wohin!

  Ja, wohin denn nur? Am besten gehst du am kommenden Samstag (23. März), dem ersten Indiebook-Day, in eine kleine Buchhandlung und kaufst (oder bestellst) dir ein Buch eines kleinen, unabhängigen Verlags. Kleiner, unabhängiger Verlag? Wie finde ich die? Diese Frage habe ich mir auch gestellt. Hier ein paar Vorschläge, die alle Genres bedienen: Fantasy-Liebesromane: weiterlesen…